Clever Coffee Dripper

Eine Sonderstellung innerhalb der Gruppe der Aufsatzfilter hat der Clever Coffee Dripper inne, da er ein Ventil im Boden besitzt. Durch dieses kann die Kontaktzeit von Kaffeepulver und Wasser unabhängig von Kaffeemenge und Mahlgrad variiert werden und das ganze Kaffeemehl ist die Ziehzeit über im vollen Kontakt zum Wasser ("Full Immersion").

Inhaltsverzeichnis

Funktionsprinzip

Aufbau und Funktion des Clever Dripper sind ähnlich den Aufsatzfiltern. Der Unterschied liegt in der manuellen Durchflusskontrolle, die durch ein Ventil am Boden des Filters erreicht wird. Dieses ist grundsätzlich geschlossen und lässt somit kein Wasser bzw. Kaffee aus dem Filter austreten. Erst nachdem der Filter auf ein passendes Gefäß gestellt wurde, öffnet sich dieses und lässt den Kaffee aus dem Filter fließen.

Der Clever Coffee Dripper kombiniert damit die Funktionsprinzipien von Filterkaffee (keine Feinstaubanteile des Kaffeemehls durch Verwendung eines Papierfilters) und French Press (Full Immersion).

Zubereitung

Im Prinzip läuft die Zubereitung ähnlich der des Handfilters. Da der Clever Coffee Dripper aus Kunststoff ist und - im Gegensatz zu Porzellan - nicht vorgewärmt werden muss, kann der Papierfilter (Große #4) mit kaltem Wasser ausgespült werden. Der Mahlgrad kann sehr individuell gewählt werden, als Startpunkt empfiehlt sich ein normaler Filtermahlgrad. Es wird allgemein empfohlen, auch hier das Kaffeemehl bloomen zu lassen. Da das Wasser nicht abfließt, muss man hier etwas vorsichtiger sein. Nach dem Blooming wird das Wasser schnell bis zum Maximum (ca. 1-2 mm unter den Papierfilterrand) eingegossen und der Deckel aufgesetzt.

Die optimale Ziehzeit liegt, analog zur Pressstempelkanne (French Press), bei ca. 2-4 Minuten und ist vom Mahlgrad abhängig (je feiner, desto kürzer). Nach der Ziehzeit wird der Clever Dripper auf eine Kanne gestellt, damit der fertige Kaffee abfließt.

Wie bei allen Full-Immersion-Brühverfahren empfiehlt es sich, nach der Hälfte der Ziehzeit einmal umzurühren, um das aufschwimmende Kaffeemehl wieder in vollen Kontakt zu bringen.

Kritik

Vorteile

  • Kontaktzeit von Wasser und Kaffeepulver (die von zentraler Bedeutung für den Geschmack bei der Zubereitung von Filterkaffee ist, siehe Porzellanfilter#Kontaktzeit) unabhängig von Menge und Größe des Mahlguts oder dem Papierfilter (es kann beispielsweise sehr grobes Mahlgut mit einer langen Kontaktzeit kombiniert werden, wodurch weitere Geschmacksfelder einer Röstung erschlossen werden können)
  • Kann zur Zubereitung einer größeren Menge wie ein normaler Handfilter verwendet werden
  • Schnellere Zubereitung als beim Handaufguss (da das Wasser nicht langsam aufgegossen werden muss)
  • Sehr einfache Reinigung (vgl. mit der French Press)

Nachteile

  • Begrenztes Volumen beim Full Immersion Verfahren (Filter Größe 4, ca. 400 ml)
  • Papierfilter wird benötigt (im Gegensatz zur French Press)
  • Gefertigt aus Kunststoff, bekommt nach einiger Zeit Haarrisse (bestätigt bei der V1)
  • Ventil nicht 100% verlässlich (immer eine Unterlage verwenden, vorallem bei zunehmender Lebensdauer)

Versionen

V1: Die Abbildungen unten zeigen die V1 (produziert bis ca. Anfang/Mitte 2013). Hierbei ist das Ventil (ein Gummipfropfen am unteren Teil, der durch einen Gummidichtring am oberen Teil gesteckt ist) nicht ohne weiteres demontierbar. Dies erschwert die Reinigung in der Spülmaschine.

V2: Spätestens seit 2013 wird die V2 vertrieben, die äußerlich am "einteiligen" Handgriff zu erkennen ist. Die V2 wird auch in zwei verschiedenen Größen angeboten (Large entspricht der V1 mit Größe 4 Filterpapier, Small verwendet Größe 2 Filter und ist in Deutschland oft nicht erhältlich). Es wurde scheinbar ein anderer Kunststoff verwendet, der bruchfester ist. Auch wurde die Ventilkonstruktion verbessert, sodass die zwei Teile einfach demontierbar sind. Ob sich die Zuverlässigkeit der Dichtung verbessert hat, ist bisher nicht bekannt.

Alternativen mit gleichem Funktionsprinzip

Der Bonavita Immersion Dripper ist zum größten Teil aus Porzellan gefertigt, verwendet ebenfalls Größe 4 Filter und das Ventil kann manuell mit einem kleinen Hebel geöffnet oder geschlossen werden. Er kostet etwa doppelt soviel wie der Clever Coffee Dripper.

Bilder des Clever Coffee Drippers

Externe Links