Azkoyen Capriccio

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mahlgutqualität Was bedeuten die Bewertungen? (1 - unbrauchbar, 2 - mit Modifikationen brauchbar, 3 - geeignet) Klick für mehr Informationen.
Espresso: Green dot.pngGreen dot.pngGreen dot.png
French-Press: Green dot.pngGreen dot.pngGreen dot.png
Filterkaffee: Green dot.pngGreen dot.pngGreen dot.png
Azkoyen Capriccio
Allgemeines
Modellbezeichnung: Capriccio M02 Hersteller: Azkoyen
Modellvarianten: mit / ohne Display
Produktionszeitraum: ?? Neupreis [€]: ca. 1000€
Gebrauchtpreis [€]: 200-800€
Beschreibung
Allgemeine Beschreibung: Die Azkoyen Capriccio ist eine quasi-dosiererfreie Mühle. Das Mahlgut wird intern gesammelt und danach über eine Auswurfsklappe ausgegeben. Dadurch wird ein Verklumpen und streuen bei der Ausgabe reduziert. Es ist möglich die Mühle in zwei Modi zu betreiben:

1. "Wirkliches" Diretkmahlen:

Mühle einschalten, Siebträger auflegen, Kontakt betätigen, Mahlen/Dosieren, auswerfen in Siebträger

2. Direktmahlung mit Vorratbildung:

Mühle einschalten, Mahlen/Dosieren, Mahlgut auffangen, Siebträger einlegen -> Auswurf, mahlen/dosieren, Mahlgut auffangen

Verarbeitungsqualität: sehr gut, schweres Gehäuse, resonanzarm
Empf. Einsatzbereich: gewerblich, sehr ambitionierte HeimanwenderInnen
Technische Daten
Gehäusematerial: Aluminium Gewicht [kg]: 16 kg
Maße (BxHxT) [mm]: 194x608x370 (BxHxT) Stromanschluss [V]: 220V
Motortyp & Drehzahl: 1250 Motorleistung [W]: 525 W
Mahlwerk: Scheibenmahlwerk Mahlleistung: 8-10 kg pro Stunde
Mahlwerkabstufungen: stufenlos Mahlscheibendurchmesser [mm]: 64mm
Bohnenbehälter (Material): Polycarbonat Bohnenbehälter (Fassungsvermögen) [g]: 1500
Mahlgeräusch (dB):
Ausstattung
Dosierer: Nein Direktmahlen in Siebträger: Ja
Automatisches nachmahlen: Nein Bohnenbehälter abnehmbar: Ja, verschließbar
Timer: Ja


Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur Azkoyen Capriccio
Erfahrungsberichte zur Azkoyen Capriccio

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • Leises, bzw. angenehmes Betriebsgeräusch
    • Schnell
    • Die Mahlgradverstellung ist sehr fein möglich. Der Verstellknopf (mit Rasterung) verstellt mittels eines Schneckengetriebes die Mahlscheiben. Vgl. Demoka M203
    • Wenig Streuverlust bei Dosierung in den Siebträger. Das Mahlgut wird erst intern aufgefangen und dann durch eine schnell öffnende Klappe in den Siebträger portioniert
    • Portionierung nach Gewicht, nicht nach Mahldauer (zumindest laut Gebrauchsanleitung)
  • Nachteile:
    • Gebrauchsanleitung ist sehr knapp gehalten. Bedienungsmenü an der Mühle ist auf italienisch, Sprache lässt sich nicht einstellen.
    • Sehr hoch (61cm)

Reparatur und Wartungsanleitungen

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Es gibt die Mühle auch in einer Version ohne Display.

Tipps und Modifikationen

Weblinks

Herstellerseite des vermutlich baugleichen Nachfolgemodells