Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Faema E61

102 Bytes hinzugefügt, 17:52, 26. Sep. 2010
keine Bearbeitungszusammenfassung
Die E61 wurde bis 1966 in einer Auflage von vielen tausend Stück hergestellt und schliesslich durch die Modelle E64 und E66 Diplomatic abgelöst, die äußerlich deutlich stärker die kubischen Gestaltungsformen der späten 60er Jahre zeigten und neben einer veränderten Brühgruppe eine vergrößerte obere und untere Tassenablage und einen zeitgesteuerten und damit vollautomatischen Espressobezug auf Knopfdruck besaßen.
Als Ende der 90er Jahre das Patent auslief, erlebte die Brühgruppe in leicht modifizierter Form eine Renaissance bei Gastronomiemaschinen und Haushaltsmaschinen aus dem semiprofessionellen Bereich. Daher auch die teilweise häufig anzutreffende begriffliche Gleichsetzung des Namens "E61" ausschließlich mit der nachgebauten Brühgruppe. Zur Feier des 40jährigen Firmenjubiläums brachte Faema 2001 selbst eine Neuauflage einer Zweikreismaschine unter den Namen "E61 Jubile" und "E61 Legend" eine Zweikreismaschine heraus, die äußerlich weitgehend die gleichen Gehäuseformen zeigen. Bis auf die Brühgruppe wurde die Technik allerdings modifiziertund ein kleinerer Kessel und ein einstellbares Thermisches Gleichgewicht eingebaut.
66
Bearbeitungen

Navigationsmenü