La Pavoni Europiccola

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
(Weitergeleitet von Pavoni Europiccola)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung:

Kleine, per Muskelkraft betriebene, Handhebelmaschine mit stehendem 0,8l Kessel und einer festen Wassertemperatur

Preisspanne:

  • Neupreis:
€ 499,- bis 599,-
  • gebraucht:
je nach Zustand sowie Ausführung von 175 - 350.-

empf. Einsatzbereich:

Kleiner Privathaushalt, für einen etwas größeren Privathaushalt ist die größere La Pavoni Professional aufgrund des 1,6l Boilers besser geeignet.


Allgemeine Angaben

  • Modellbezeichnung: La Pavoni Europiccola
  • Hersteller: La Pavoni
  • produziert von 1961- bis: heute
  • Anzahl der Gruppen: 1

Beschreibung

  • Verarbeitungsqualität: Gut
  • Aufheizzeit: <10 min inkl. der bei Neubefüllung notwendigen Entlüftung
  • Dampfdüse: 3 Loch, schwenk-, aber nicht drehbar
  • Heißwasserausgabe: nein
  • Entlüftungsventil: Entlüftung durch Dampfablass
  • Automatische Dosierung: nein
  • Kesselmanometer: nein, dies kann aber nachgerüstet werden
  • Pumpenmanometer: nein
  • Automatische Kesselfüllung: nein
  • Brühgruppentyp: Ein kleiner, an den Kessel angeflanschter Brühkopf aus verchromten Messing
  • Vorteile:
- Schnelle Aufheizzeit
- Macht keinen Krach beim Bezug
- Preinfusion (Druck und Dauer) vollkommen variabel durch Hebel regelbar
- Gute Maschine zum Lernen, da sie sehr anspruchsvoll ist, was den Kaffee, die Mühle und die Bedienung angeht (siehe Nachteile)
- Hebeldruck grundsätzlich mehr als ausreichend hoch für viel Crema
- Ist fast nix dran, was kaputt gehen könnte
- Sehr gute Ersatzteilversorgung
- Vergleichsweise einfache Wartung (Keine Magnetventile und Elektronik, Entkalken simpel, einfacher Aufbau,...)
- Sieht einfach wundervoll aus
  • Nachteile:
- Braucht etwas Eingewöhnungszeit und Übung (siehe Vorteile)
- Neigt konstruktionsbedingt nach längerer Zeit bzw. nach dem dritten Bezug kurz hintereinander zur Überhitzung. Temperatursurfen und andere Tricks empfehlenswert (Kaltwasser ansaugen, Siebträger abkühlen)
- Zum Nachfüllen von Frischwasser muss erst der Boiler abkühlen bzw. druckfrei gemacht werden.
- Konstruktionsbedingt durch Handhebel fixe Espressomenge, kann aber u.A. durch den "Fellini"-Move am Hebel etwas erhöht werden.
- Kleiner 0,8l Boiler reicht für kleinen Haushalt (Wasser nachfüllen nach ca. 2 bis 3 Espressi inkl. Leerbezügen), wer mehr braucht siehe La Pavoni Professional

Technische Daten

Allgemein

  • Wärmetauscherkapazität/GR: keine
  • Steuerungselektronik: keine
  • Boilerfüllung über: Verschluss abschrauben, Trichter einsetzen, Wasser einfüllen, wieder zuschrauben
  • Kessel: Kupfer, außen verchromt
  • Pumpe: keine erforderlich
  • max. Leistungsaufnahme: 1000 Watt
  • Stromanschluß: 220 V
  • Abmessungen(BxHxT): B:? H:? T:? cm Gewicht ca. 6kg

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Teilweise wurden die Maschinen im Laufe der Produktionsjahre vom Hersteller technisch verändert. Die La Pavoni Europiccola, sowie die größere Professional verfügen seit 2000 über eine solide 60mm Brühgruppe (Siebträgerdurchmesser 51mm). Die Europiccola wird auch als La Pavoni EL (Europiccola Lusso) hergestellt.

Ausführliche Information siehe La Pavoni Professional, da sich die La Pavoni Europiccola im wesentlichen nur durch einen kleineren Boiler und fehlendes Kesselmanometer unterscheidet.

Trivia

In dem James Bond Film 'Live and Let Die' von 1973 hat die Europiccola einen kurzen Auftritt. M's Bemerkung "Is that all it does?" wurde in der deutschen Synchronfassung mit "Macht die nur Kaffee?" übersetzt.

Weitere Informationen