Rotationspumpe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die '''Rotationspumpe''' ist im Gegensatz zu [[Vibrationspumpe|Vibrationspumpen]] die andere Bauweise von Pumpen in Espressomaschinen. Die '''Rotationspumpe''' findet fast ausschliesslich Verwendung in Espressomaschinen für die Gastronomie. Ihr Nachteil ist neben dem höheren Preis der erhöhte Platzbedarf, weshalb sie auch ausserhalb des eigentlichen Maschinengehäuses eingebaut wird. Darüberhinaus tendiert sie bei längerem Nichtgebrauch (Monate!) dazu, sich festzusetzen. Ihr Vorteil ist die Robustheit und Laufruhe, wobei eher letzteres sie für geräuschempfindliche Espressoliebhaber attraktiv macht. Laut eines Vergleichstests auf alt.coffee sind geschmackliche Unterschiede im Endprodukt allerdings nicht auszumachen.
 
Die '''Rotationspumpe''' ist im Gegensatz zu [[Vibrationspumpe|Vibrationspumpen]] die andere Bauweise von Pumpen in Espressomaschinen. Die '''Rotationspumpe''' findet fast ausschliesslich Verwendung in Espressomaschinen für die Gastronomie. Ihr Nachteil ist neben dem höheren Preis der erhöhte Platzbedarf, weshalb sie auch ausserhalb des eigentlichen Maschinengehäuses eingebaut wird. Darüberhinaus tendiert sie bei längerem Nichtgebrauch (Monate!) dazu, sich festzusetzen. Ihr Vorteil ist die Robustheit und Laufruhe, wobei eher letzteres sie für geräuschempfindliche Espressoliebhaber attraktiv macht. Laut eines Vergleichstests auf alt.coffee sind geschmackliche Unterschiede im Endprodukt allerdings nicht auszumachen.
 +
[[Kategorie:Technik]]

Version vom 4. September 2006, 15:40 Uhr

Die Rotationspumpe ist im Gegensatz zu Vibrationspumpen die andere Bauweise von Pumpen in Espressomaschinen. Die Rotationspumpe findet fast ausschliesslich Verwendung in Espressomaschinen für die Gastronomie. Ihr Nachteil ist neben dem höheren Preis der erhöhte Platzbedarf, weshalb sie auch ausserhalb des eigentlichen Maschinengehäuses eingebaut wird. Darüberhinaus tendiert sie bei längerem Nichtgebrauch (Monate!) dazu, sich festzusetzen. Ihr Vorteil ist die Robustheit und Laufruhe, wobei eher letzteres sie für geräuschempfindliche Espressoliebhaber attraktiv macht. Laut eines Vergleichstests auf alt.coffee sind geschmackliche Unterschiede im Endprodukt allerdings nicht auszumachen.