Aillio Bullet R1

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Version vom 25. Dezember 2017, 16:10 Uhr von Ole (Diskussion | Beiträge) (Neuer Eintrag bei Tips und Modifikationen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aillio Bullet R1 preorder nach dem Auspacken

Beschreibung

Der Aillio Bullet R1 ist ein elektrischer Heimröster mit einer maximalen Kapazität von 1kg Rohbohnen. Für diese Kapazitätsklasse ist er sehr kompakt aufgebaut und mit einer Leistungsaufnahme von 1500W kann er problemlos an normalen Steckdosen betrieben werden. Eine Besonderheit des Rösters ist das Aufheizen der Trommel durch Induktion. Der Röster kann sowohl per Bedientasten am Gerät als auch mit einer vom Hersteller zur Verfügung gestellten Software gesteuert werden.

Bedienung

Das Gerät hat keinen Ausschalter und schaltet sich mit dem Anlegen der Versorgungsspannung ein. Nach einem Selbstest befindet es sich im Zustand "Off". Die Bedienung des Gerätes erfolgt am Bedienpanel oder über die Software "Roast Time" des Herstellers. Die Bedienlogik folgt dabei dem normalen Verlauf des Röstvorganges und teilt diesen neben dem Zustand "Off" in fünf Phasen ein: Vorheizen (Preheating), Beladen (Charge), Rösten (Roasting), Kühlen (Cool) und Abschalten (Shutdown). Zwischen diesen Phasen kann durch Drücken des Tasters "PRS" seriell in festgelegter Reihenfolge gewechselt werden. Die Phasen werden verkürzt im Display angezeigt und per Sprachausgabe angesagt, beides in Englisch. Abhängig von der jeweiligen Röstphase können über das Bedienpanel verschiedenen Einstellungen vorgenommen werden:

  • Off: Vorheiztemperatur
  • Vorheizen:
  • Beladen:
  • Rösten: Heizstufe, Lüftergeschwindigkeit und Trommelgeschwindigkeit
  • Kühlen:
  • Abschalten:: Lüftergeschwindigkeit

Am oberen Rand des Frontpanels befindet sich die Einfüllöffnung für die Rohbohnen. Die Beladung erfolgt über einen auf die Einfüllöffnung aufsteckbaren Trichter. Nach dem Beladen wird der Trichter entfernt und die Einfüllöffnung mittels einer locker aufliegenden Abdeckung verschlossen.

Während des Röstvorgangs können Bohnen mittels eines Probenziehers entnommen werden. In der Preorder-Version des Bullet R1 war dieser Probenzieher noch nicht enthalten, konnte aber optional nachgerüstet werden.

Die Entnahme der Bohnen erfolgt über eine manuell zu bedienende Klappe am Frontpanel. Diese Klappe wird über das Gewicht des Knaufs während das Röstvorganges geschlossen gehalten. Wird sie während das Röstvorganges geöffnet, müssen alle Bohnen entnommen werden, eine Teilentnahme ist nicht möglich.

Die Kühlung der gerösteten Bohnen erfolgt in einer Kühlschale mit Filter und Ventilator. Dieser ist über ein Kabel direkt mit dem Röster verbunden und wird von diesem gesteuert. Der Filter dient nur zum Filtern der Silberhäutchen, die Abbluft wird direkt in die Umgebung geblasen.

Reinigung

Die Reinigung des Röstesr soll laut Hersteller nach jeweils 10kg, 30kg und nach jedem Röstvorgang erfolgen.

  • Nach jeder Röstung: Entleeren des Sammelbehälters für die Silberhäutchen und Reinigung des enthaltenen Filtersiebes
  • Nach 10kg: Reinigung des Fensters des Infrarot-Temperatursensors
  • Nach 30kg: Demontage des Frontpanels und Reinigung des Abluftkanals und Entfernung der Silberhäutchen zwischen Trommel und Dämmung, Reinigung des Abluftventilators


Technische Daten (Herstellerangaben)

  • Heimröster mit bis zu 1000 g Kapazität (min. 350 g)
  • elektrische Heizung der Trommel per Induktion
  • Temperatursensoren für Trommel- und Bohnentemperatur
  • Röstzeit von 1 min bis 60 min
  • maximale Bohnentemeratur 240°C
  • maximale monatliche Kapazität 100kg
  • Abmessungen (LxBxH): 590mm x 310mm x 42mm
  • Leistungsaufnahme: 1500W
  • Spannung: 230V oder 110V Version (nicht umschaltbar)

Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur Aillio Bullet R1

Tips und Modifikationen

Links

Hersteller: https://aillio.com/

Downloads

Inoffizelle deutsche Übersetzung des Benutzerhandbuchs