Bazzar Stella

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bazzar Stella
Allgemeines
Modellbezeichnung: Stella Hersteller: Bazzar
Modellvarianten: Venere, Venus, Stella
Bauart: Einkreiser Gruppenanzahl: 1
Produktionszeitraum: ? bis heute Neupreis [€]: 600-700
Gebrauchtpreis [€]: 200-300
Beschreibung
Allgemeine Beschreibung: Edelstahl Espressomaschine, technisch identisch mit Isomac [Venus]
Verarbeitungsqualität: gut
Aufheizzeit: mindestens 15 Minuten, besser 30
Empf. Einsatzbereich: zu Hause
Technische Daten
Leistung [W]: 1200 (vor BJ 2000: 1000) Stromanschluss [V]: 230
Abmessungen (BxHxT) [mm]: 230x380x330 Gewicht [kg]: 13
Pumpe: elektromagnetische Vibrationspumpe von Ulka Gehäusematerial: Edelstahl
Kesselvolumen [ℓ]: 0.32 Kesselmaterial: Messing
Expansionsventil: ja (Warmwasserbereich) Entlüftungsventil: nein
Magnetventil: ja Automatische Kesselfüllung: ?
Brühgruppentyp: an Kessel angeflanscht Siebträgerdurchmesser [mm]:
Siebdurchmesser [mm]: 58
Ausstattung
Dampfdüse: ja (rechts) Heißwasserausgabe: ja
Festwasseranschluss: nein Wassertank [ℓ]: 3l
Pumpenmanometer: ja Kesselmanometer: nein
Automatische Dosierung: nein



Weitere Bilder zur "Bazzar Stella"

Erfahrungsberichte zur "Bazzar Stella"


Beschreibung

Im Prinzip ist dies Maschine sehr ähnlich der Isomac Venus [1], die Maschine wurde bis zum Jahr 2000 im gleichen Werk hergestellt mit etwas anderen Vorgaben. Abgesehen von Modellvarianten braucht man hier keine Kopie des Venus Artikels.

Tips und Modifikationen

  • Brühdruck verringern (1): [2]
  • Wartung und Brühdruck verringern mit Bypass (2): [3]

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

In chronologischer Reihenfolge

  • Venere

1000Watt Gesamtleistung, Dampflanze 3-Loch Kopf nicht abschraubbar

  • Venus

Laut Anleitung 1200 Watt

  • Stella

Um das Pumpenmanometer angeordnete Schalter & Lämpchen, lt. Homepage 320ml Boiler, Kunststoff Panarello

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • hochwertiges Metallgehäuse
    • sehr solide Verarbeitung
    • hohes Dampfvolumen (für diese Geräteklasse)
    • hochwertiger, massiver Siebträger mit freier Auswahl an Sieben (Gastrostandard)
    • Gebrauchtpreise noch relativ günstig, da unbekannt
  • Nachteile:
    • mitgelieferter Tamper sehr schlecht
    • relativ teuer für einen Einkreiser