Bezzera Strega

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezzera Strega
Bezzera Strega
Hersteller Bezzera
Name Strega
Preis 1500
1.500 €
Weitere Produkte von Bezzera:
NameMaschinentypDruckaufbau
Bezzera B2000ALEinkreiserHandhebel
Bezzera B2013ALEinkreiserHandhebel
Bezzera BZ07ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera BZ10ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera BZ13ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera BZ99ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera GIULIAZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera MagicaZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera Mitica TOPZweikreiserRotationspumpe
Bezzera StregaZweikreiserHandhebel
Bezzera Unica PIDEinkreiserVibrationspumpe


Maschinendaten
Hersteller: Bezzera Name: Strega
Baujahr ab: 2011 Neu verfügbar?: Ja
Anschlussspannung [V]: 230 Leistung [W]: 1650
Breite [mm]: 330
33.000 cm
330.000 mm
Gewicht [kg]: 28,5
28,5 kg
Tiefe [mm]: 450
45.000 cm
450.000 mm
Preis: 1500
1.500 €
Höhe [mm]: 720
72.000 cm
720.000 mm
Beschreibung: Bei der Tankversion wird bei gedrücktem Hebel die Brühgruppe mit einer Vibrationspumpe gefüllt. Bei Anschluß ans Festwasser erfolgt PI mit Leitungsdruck.

Brühgruppe elektrisch beheizt, thermostatisch geregelt und mit ca. 100W Heizelement.

Siebträgermaschine: Zweikreiser
Maschinentyp Zweikreiser
Aufbau des Brühdrucks Handhebel
Volumen des Boilers/HX [l]
Volumen des Kessels [l] 2,5
Temp.Regelung Brühwasser Pressostat
Erhitzen des Brühwassers HX
Preinfusion Leitungsdruck
Beheizung der Brühgruppe elektrisch
Tankvol. Frischwasser [l] 4
Festwasseranschluss Ja
Abwasseranschluss Nein
Siebträger allgemein
Maschinentyp: Zweikreiser Aufbau des Brühdrucks: Handhebel
Preinfusion: Leitungsdruck Automatische Dosierung? Nein
Festwasseranschluß? Ja Abwasseranschluß? Nein
Tankvolumen Frischwasser [l]: 4
Pumpenmanometer? Nein Kesselmanometer? Ja
Druckabbau nach Bezug: Unterdruckventil? Ja
Heißwasserauslass: rechts, mitte Dampflanze: links
Brühgruppe
Anzahl Brühgruppen: 1 Heizung Brühgruppe:elektrisch
Brühgruppentyp: HH Bezzera Material Brühgruppe: Messing
Siebdurchmesser nominal [mm]: 58 Begrenzung Brühdruck: keine
Brühsystem Dampfsystem
Erhitzen des Brühwassers: HX Aufbau Dampfsystem : Kessel
Leistung Brühsystem [W]: Leistung Dampfsystem [W]:
Temperaturregelung Brühwasser: Pressostat Temperaturregelung Dampfsystem:
Befüllung: automatisch
Volumen des Brühboilers/HX [l]: Volumen Dampfkessels [l]: 2,5
Material Brühboiler: Kupfer Material Dampfkessel:

Reviews und Erfahrungsberichte

Review auf home-barista.com (englisch)
Erfahrungsbericht

Besonderheiten

Im Gegensatz zu anderen Handhebelmaschinen besitzen die Versionen S und TOP eine eingebaute Vibrationspumpe, die nicht nur für das Befüllen des Boilers bei Tankbetrieb verwendet wird, sondern auch für die Preinfusion. Über einen Microschalter, der bei Betätigung des Hebels die Pumpe aktiviert wird die Preinfusion durch den Druckaufbau der Pumpe getätigt; auch bei Festwasseranschluss kann dies zur Unterstützung - bei zu geringem Leitungsdruck - verwendet werden. Diese Besonderheit in der Konstruktion führt zu einem reproduzierbaren Druck der Preinfusion, der somit unabhängig von dem Leitungsdruck oder der Art des Betriebs - Tank oder Festwasser - ist. Der "lautlose Bezug", der häufig als ein Vorteil von Handheblern allgemein genannt wird, ist jedoch nicht in allen Versionen gegeben.

Drei Varianten sind erhältlich:

  • Strega S: Nur Tank mit Vibrationspumpe
  • Strega R: Festwasser ohne Pumpe
  • Strega TOP: Tank und Festwasser mit Vibrationspumpe

In der Version S und TOP erfolgen sowohl Kessel- als auch Brühgruppenbefüllung und PI über die Pumpe. Die R Version ist pumpenlos, die Befüllung erfolgt hier ausschliesslich durch Leitungsdruck. Dadurch kann hier der PI Druck durch einen vorgeschalteten Druckminderer geregelt werden.

Die TOP hat keinen Umschalter zwischen Tank und Festwasser, die Umstellung erfolgt mittels Schraubverschluß des Tankstutzen. Sie ist auch bei Festwasseranschluss für den Pumpenbetrieb ausgelegt, lässt sich aber durch kleine Eingriffe manipulieren - VORSICHT, 230V Netzspannung!

  1. Abziehen des Pumpenkabels am Mikroschalter unter der Brühgruppenabdeckung: Brühgruppenbefüllung und PI erfolgt über Leitungsdruck, Kesselbefüllung weiterhin mittels Pumpe
  2. Abziehen der Spannungsversorgung an der Pumpe: Sowohl Kessel- als auch Brühgruppenbefüllung und PI erfolgen wie bei der R über Leitungsdruck. Die Pumpe ist nur nach Abnahme des Gehäuseblechs zugänglich, wobei das Garantiesiegel verletzt wird.

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • durch beheizte Brühgruppe relativ schnell auf Temperatur
    • professionelle Handhebelbrühgruppe
    • Massive Bauweise
    • Keine scharfen Kanten/sehr gut verarbeitet
    • Hervorragendes Preis/Leistungs Verhältnis
  • Nachteile:
    • Brühgruppenabdeckung ist aus verchromtem Kunststoff
    • Brühgruppe wird per Pumpe befüllt (nicht bei R)
    • Bei Betätigung des Hebels ist ein temporäres Verformen der Front festzustellen (Flex)