C.M.A. Astoria Argenta AEP/JUN1

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
C.M.A. Astoria Argenta AEP/JUN1

Kurzbeschreibung:

Kleine eingruppige Gastromaschine mit Festwasser und Rotationspumpe; Tankbetrieb möglich

Preisspanne:

  • Neupreis:
ca. 3000
  • gebraucht:
ab 150

empf. Einsatzbereich:

Büro, Gastronomie bei wenig Durchsatz

Weitere Bilder zur "C.M.A. Astoria Argenta AEP/JUN1"
Erfahrungsberichte zur "C.M.A. Astoria Argenta AEP/JUN1"


Allgemeine Angaben

  • Modellbezeichnung: C.M.A. Astoria Argenta AEP/JUN1
  • Modellvarianten: "Normalvariante" mit Rot.-Pumpe; "Exportmodell" mit Vib.-Pumpe u.a. Einsparungen
  • Farben: ?? (Rot)
  • Hersteller: C.M.A.
  • Produziert von - bis:  ???? - ????
  • Anzahl der Gruppen: 1


Beschreibung

  • Verarbeitungsqualität: Robust und massiv; Kupfer, Messing und Stahl; geräumig
  • Aufheizzeit: Druck nach 10-15min; durchgeheizt nach ca. 45min
  • Dampfdüse: 5-Loch mit Kugelgelenk
  • Heißwasserausgabe: reines Kesselwasser ohne Mischventil; ca. 1L entnehmbar bis Druckverlust
  • Entlüftungsventil: ja
  • Automatische Dosierung: nein
  • Kesselmanometer: ja
  • Pumpenmanometer: ja
  • Automatische Kesselfüllung: ja
  • Brühgruppentyp: angeflanschte Brühgruppe zusätzlicher Kammer im Brühkopf
  • Vorteile:
- wartungsfreundlich durch etwas primitiven Aufbau
- gute thermische Balance, kaum bis gar kein Leerbezug nötig
- mehr als ausreichende thermische Stabilität, Dampf ohne Ende
- Kesselfüllung mit Pumpe; deshalb Tankbetrieb möglich
- Bei Festwasserbetrieb ist ein Notbetrieb mit ausgefallener Elektronik möglich; nur der Kesselfüllstand muss von Hand nachreguliert werden
  • Nachteile:
- Kesselwasser am Heißwasserhahn; dadurch hohe Energieverluste und zweifelhafte Wasserqualität
- schwer und energiehungrig weil ohne Kesselisolierung
- bei Exportversion kein Sichertheitsthermostat; der Heizstrom wird nur vom Pressostaten unterbrochen; keine Abschaltung bei niedrigem Füllstand oder Überhitzung
- lackiertes Stahlgehäuse kann rosten

Technische Daten

Allgemein

  • Wärmetauscherkapazität/GR: ?? (ca.250ml)
  • Steuerungselektronik: Gicar
  • Boilerfüllung über: Tank/Festwasseranschluss; autom. E-Ventil/man. Füllventil
  • Kessel: 5L
  • Pumpe: wassergekühlte Zecchin Rotationspumpe/Fluidotech mit separatem Bypassventil unter dem Kaltwasserverteiler bei Exportmod.
  • max. Leistungsaufnahme: 2,3kW + Pumpe
  • Stromanschluß: 220V
  • Abmessungen(BxHxT): ca. 35x50x54
  • Gewicht:ca. 50kg

Reparatur und Wartungsanleitungen

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Exportmodell hat keine Rot.-Pumpe, evtl. kein Pumpendruckmanometer, kein Sicherheitsthermostat, dafür ein separates Bypassventil unter dem Tropfblech (schwer zugänglich)

Tips und Modifikationen

Verlinkung zu Artikeln, die Tips in der Handhabung oder zur Modifikation enthalten.