Diskussion:QuickMill 0820

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das mit dem klapprigen Siebträger ist konstruktionsbedingt und so gewollt. Die thermische Masse eines nicht wassergefüllten Thermoblocks ist viel geringer als die eines heißwassergefüllten Kessels. Dementsprechend weniger Wärme strahlt die Thermoblockkonstruktion im Leerlauf aus und der Siebträger wird deswegen auch nicht richtig warm. Die Lösung ist nun, einen Siebträger zu bauen, der eine geringe Masse hat und somit schnell auf Temperaturanstiege während des Brühens reagieren kann. Soll heißen, jeder der gerne mit großen, schweren Barsiebträgern rumhantieren möchte, sollte sich eine andere Maschine zulegen :-) Für alle anderen ist ein dünnwandiger Siebträger in der Quickmill kein Qualitätsmanko. Grüße, Horst

Hallo Horst,

ok, das mit der anderen Maschine und schwereren Siebtraegern ist schon geschehen (naja, so sehr auch nicht: QuickMill: 200g, cimbali domus 335g. Seis drum, Tendenz stimmt. Bericht folgt noch) [klapper, klapper]

Der Punkt mit der thermische Masse hat etwas -- ich aendere das eben. Besonders vertrauenserweckend ist der ST bei der QuickMill leider trotzdem nicht -- jedenfalls im Vergleich zu meiner alten Krups.

Grussgruss -daniel

Das mit der reinen Typnummer als Artikeltitel und Referenz halte ich nicht für so glorreich, Irgendwann gibt es das Überschneidungen. Ich denke das sollte sowas wie "QuickMill 0820" sein.
cheers
afx

"Der Siebträger muss konstruktionsbedingt sehr leicht ausfallen (und vermittelt nicht ...)" Dieser Satz kann nicht ganz richtig sein, wenn sogar Quickmill selbst inzwischen die Maschinen mit schwerem Messing-Siebträger ausliefert. Ich plädiere daher für eine Änderung etwa der Form: "Der ursprüngliche, sehr leichte Edelstahl-Siebträger war ein wichtiges Konstuktionsmerkmal für die QM-typische sehr kurze Aufheizzeit, vermittelte jedoch nicht die angenehme Schwere ... " Falls keine Einwände kommen, werde ich das in den nächsten Wochen in den Artikel übernehmen. Gruß BC