Fiorenzato F64E

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mahlgutqualität Was bedeuten die Bewertungen? (1 - unbrauchbar, 2 - mit Modifikationen brauchbar, 3 - geeignet) Klick für mehr Informationen.
Espresso: Green dot.pngGreen dot.pngGreen dot.png
Fiorenzato F64E
Allgemeines
Modellbezeichnung: F64E Hersteller: Fiorenzato MC
Modellvarianten: Die F64E ist der Nachfolger der F5GE; auch als San Remo SR70 erhältlich; Variante F64 EVO: zusätzlich mit thermostatgesteuertem Lüfter (Motorkühlung) ausgestattet
Produktionszeitraum: ab 2011 Neupreis [€]: ab 690EUR
Beschreibung
Allgemeine Beschreibung: Grosse, schnelle Gastromühle mit 64mm- Scheiben
Verarbeitungsqualität: sehr gut, massiv
Empf. Einsatzbereich: Gastronomie und ambitionierte Privatanwender
Technische Daten
Gehäusematerial: Metall Gewicht [kg]: 14
Maße (BxHxT) [mm]: 230x615(380 o.H)x270 Stromanschluss [V]: 220
Motortyp & Drehzahl: 1350/min Motorleistung [W]: 350W
Mahlwerk: Scheibe Mahlleistung: ca. 1,6g/s
Mahlwerkabstufungen: mikrometrische stufenlose Feineinstellung Mahlscheibendurchmesser [mm]: 64
Bohnenbehälter (Material): Kunststoff Bohnenbehälter (Fassungsvermögen) [g]: 1500
Mahlgeräusch (dB):
Ausstattung
Dosierer: nein Direktmahlen in Siebträger: Ja
Automatisches nachmahlen: nein Bohnenbehälter abnehmbar: ja
Timer: ja


Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur Fiorenzato F64E
Erfahrungsbericht: {http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/66706-erfahrungsbericht-fiorenzato-f64-e.html]

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • Solider und sehr schneller (ca. 5 sek für eine Einzelportion) Direktmahler mit angenehmem Mahlgeräusch (Lautstärke rund 70 dB)
    • Integrierter Digitaltimer für ein oder zwei Portionen mit 0,1s Auflösung und ohne relevante Zeitbegrezung
    • Angenehme Bedienung über Touchscreen
    • Nachmahltaste mit Stoppuhr
    • Auslösung des Mahlvorgangs wahlweise über Microschalter oder über Folientaster oder über Kombination beider Möglichkeiten
    • so gut wie keine Mahlgutstreuung
    • timergesteuerter Mahlvorgang kann jederzeit durch Druck auf die "manuell"-Taste unterbrochen werden
  • Nachteile:
    • Riesiges Teil, der Hopper kann aber durch den kleinen Hopper der Quamar M80E ersetzt werden, dadurch schrumpft die Mühle auf rund 50 cm
    • Nerviges Piepsen als Tastenbestätigung
    • Mehlauffangschale ist nicht fest unter die Mühle geclipst und verrutscht daher leicht

Reparatur und Wartungsanleitungen

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

    • teilweise ohne Microschalter im Umlauf
    • Teilweise mit zwei in Reihe geschalteten Einschaltern im Umlauf

Tipps und Modifikationen

Deaktivierung des Microschalters (nicht in der Anleitung beschrieben):

1. Aufruf erweiterter Prgrammiermodus: Die 2-Portionen-Taste so lange gedrückt halten (mehrere Minuten), bis sie 6 mal gepiepst hat (dauert zwischen den Pieps jeweils etliche Sekunden und die Anzeige wechselt in der Zeit regelmäßig zwischen der Mahlzeit-Einstellung und der Anzahl der bezogenen Kaffees).

2. Als erstes erscheint ein Menüpunkt "Ignore Micro-Switch", Auswahl über Taste 1 oder 2 (Ja/nein).

Deaktivierung bzw. Aktivierung der Manuell-Mahlen-Taste (Handsymbol)

1. Aufruf erweiterter Programmiermodus (s.o)

2. noch einmal kurz auf die 2-Portionen-Taste drücken, Modus "Escudi manuale" erscheint, Auswahl über Taste 1 oder 2 (Ja/nein).

Übernahme der Einstellungen jeweils mit der 2-Portionen-Taste.

Weblinks

http://www.fiorenzato.it/pdf/F64E-F83E.pdf