Quamar M80E

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mahlgutqualität Was bedeuten die Bewertungen? (1 - unbrauchbar, 2 - mit Modifikationen brauchbar, 3 - geeignet) Klick für mehr Informationen.
Espresso: Green dot.pngGreen dot.pngGreen dot.png
Quamar M80E
Allgemeines
Modellbezeichnung: Quamar M80E Hersteller: Quamar
Modellvarianten: zeitgesteuerte Direktmahlung (M80E), Dosierbehälter (M80), manuelle Direktmahlung (?)
Produktionszeitraum: ca. 10/2009 bis heute Neupreis [€]: 509
Beschreibung
Allgemeine Beschreibung: zeitgesteuerte halbautomatische Mühle mit Direktmahlung
Verarbeitungsqualität: sehr gut
Empf. Einsatzbereich: Haushalt, Cafe-Bar
Technische Daten
Gehäusematerial: Aluminium Guß Gewicht [kg]: 10,5
Maße (BxHxT) [mm]: 180x510/435x290 Stromanschluss [V]: 230
Motortyp & Drehzahl: 1400 Motorleistung [W]: 300
Mahlwerk: Scheiben (gehärteter Stahl) Mahlleistung:
Mahlwerkabstufungen: ja (gerastert) Mahlscheibendurchmesser [mm]: 63
Bohnenbehälter (Material): Kunststoff Bohnenbehälter (Fassungsvermögen) [g]: 1200
Mahlgeräusch (dB):
Ausstattung
Dosierer: nein Direktmahlen in Siebträger: ja
Automatisches nachmahlen: nein Bohnenbehälter abnehmbar: ja (mit Schraube gesichert)
Timer: ja



Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Bilder zu "Quamar M80E"
Erfahrungsberichte zur "Quamar M80E"

Bedienungsanleitung

Die deutsche Übersetzung lässt sich kaum lesen und ist fehlerbehaftet. Besser die italienische Version oder die englische nutzen.

Einstellung der Dosierung

Die Einstellung der Menge des gemahlenen Kaffeemehls erfolgt zeitgesteuert getrennt für 1 Portion bzw. 2 Portionen (nicht über Gewicht oder Volumen). Sie ist bei Änderung des Mahlgrades zu justieren (feinerer Mahlgrad -> Erhöhung der Mahlzeit).

Die Menge setzt sich zusammen aus zwei einstellbaren Zeiten je Portionierung, die addiert werden. Die 1. Zeit (T3 - 1 Portion bzw. T4 - 2 Portionen) gibt die Grobdosierung an und kann nur im Programmiermodus eingestellt werden, die 2. Zeit (T1 - 1 Portion bzw. T2 - 2 Portionen) kann im Normalbetrieb justiert werden (Drücken der +/- - Tasten über der jeweiligen Portionierung). Für manuelle Dosierung sind die Tasten für 1 Portion und 2 Portionen zeitgleich zu drücken.

  • Die Grobzeiten (T3, T4) werden gemäß Anleitung in 1/10-Sekunden eingegeben (ACHTUNG: Übersetzungsfehler in dt. Version)
  • Die Feinzeiten (T1, T2) werden gemäß Anleitung in 1/100-Sekunden eingegeben

Beispiel (Kaffee latino, Kaffee-Total, 3 Wochen nach Röstung)

  • Mahlgrad: 4 (Initialjustierung)
  • 1 Portion: T3 (programmiert) + T1 (feinjustiert) = 04 + 32 (= 04*1/10s + 32*1/100s = 0,72s)
  • 2 Portionen: T4 (programmiert) + T2 (feinjustiert) = 07 + 40 ( = 07*1/10s + 40*1/100s = 1,1s)

Erfahrungswerte

  • Bei manueller Dosierung müssen die beiden Tasten (1 + 2 Portionen) unbedingt zeitgleich betätigt werden. Schon ein kleiner Zeitversatz führt dazu, dass die Dosierung für 1 oder 2 Portionen gemahlen wird (eine separate Taste wäre besser gewesen...). Tipp: Durch nochmaliges drücken beider Tasten kann man den Mahlvorgang wieder abbrechen.
  • Die Zeiten scheinen keine 1/10 oder 1/100 Sekunden zu sein, sondern maximal eine Annäherung. Die Erhöhung von T2 (für 2 Portionen) um eine 1/10-Sekunde kombiniert mit der Reduzierung von T4 um zehn 1/100-Sekunden führt zu einer grösseren Kaffeemehlmenge.
  • Die Grobeinstellzeit setzt auf einer unbekannten Grundzeit auf (ca. 3-4 Sekunden)
  • Die Mühle bietet eine Auffangfläche für Kaffeemehl. Dennoch fällt (abhängig von Kaffeesorte und Alter der Bohnen) unweigerlich Kaffeemehl nebenraus.

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • Relativ große Mahlscheiben (63 mm)
    • Zeitsteuerung über Kombination aus Grobtimer (1/10s-Raster) + Feintimer (1/100s-Raster) getrennt für 1- und 2-Tassenbezug
    • Solide, schwere Verarbeitung
    • In verschiedenen Gehäuseausführungen erhältlich: glänzend weiß, glänzend orange (sehr gut!), schwarz matt/glänzend, Aluminium poliert, ...
    • Preis
    • niedriger Bohnentrichter erhältlich
  • Nachteile:
    • Kaffeemehl streut neben die Maschine (vermutl. nicht bei jeder Sorte)
    • Siebträgerauflage teils scharfkantig (zerkratzt Holzgriffe). Kann durch Schrumpfschlauch 'entschärft' werden.
    • Siebträgerauflage vibriert zu sehr
    • Folientastatur zu indirekt

Reparatur und Wartungsanleitungen

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Seit 2012: Neue, verbesserte Bedieneinheit mit u.a. drei einfach und direkt einstellbaren Zeiten.

Tips und Modifikationen

Mühle zu hoch für manche Oberschränke!

Für manche Oberschränke ist die Mühle zu hoch. Kaffee-Total bietet einen kleineren Bohnenbehälter (ca. 400g) an. Hier wird der originale Bohnenbehälter durch den Hersteller abgeschnitten. Der Deckel paßt damit nicht mehr ohne Spiel, kann aber mit einem Mossgummistreifen behoben werden. Die Höhe der Mühle beträgt mit reduziertem Bohnenbehälter 43,5 cm.

Kunsstoffspitzgußteile echt italienisch

Die Spritzgußteile 'Behälterriegel' und ggf. 'Deckel' sind bei Auslieferung echt italienisch und müssen erstmal mit einer Feile oder 150er Schleifpapier entgratet werden.

Weblinks