CMA Astoria Sonia AL

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
CMA Astoria Sonia AL
Astoria Sonia AL
Hersteller Astoria
Name Sonia Al 1GR
Preis 1000
1.000 €
Weitere Produkte von Astoria:
NameMaschinentypDruckaufbau
Astoria Perla Al 1GREinkreiserHandhebel
C.M.A. Astoria CompactZweikreiserVibrationspumpe
CMA Astoria Sonia ALEinkreiserHandhebel


Maschinendaten
Hersteller: Astoria Name: Sonia Al 1GR
Baujahr ab: 1980 Neu verfügbar?: Nein
Anschlussspannung [V]: 230 Leistung [W]: 2000
Breite [mm]: 550
55.000 cm
550.000 mm
Gewicht [kg]: 51
51 kg
Tiefe [mm]: 565
56.500 cm
565.000 mm
Preis: 1000
1.000 €
Höhe [mm]: 560
56.000 cm
560.000 mm
Beschreibung:
Siebträgermaschine: Einkreiser
Maschinentyp Einkreiser
Aufbau des Brühdrucks Handhebel
Volumen des Boilers/HX [l] 5
Volumen des Kessels [l]
Temp.Regelung Brühwasser Pressostat
Erhitzen des Brühwassers Kessel
Preinfusion Kesseldruck
Beheizung der Brühgruppe Kesselflansch
Tankvol. Frischwasser [l]
Festwasseranschluss Ja
Abwasseranschluss Ja
Siebträger allgemein
Maschinentyp: Einkreiser Aufbau des Brühdrucks: Handhebel
Preinfusion: Kesseldruck Automatische Dosierung? Nein
Festwasseranschluß? Ja Abwasseranschluß? Ja
Tankvolumen Frischwasser [l]:
Pumpenmanometer? Nein Kesselmanometer? Ja
Druckabbau nach Bezug: kein Unterdruckventil? Nein
Heißwasserauslass: links Dampflanze: rechts
Brühgruppe
Anzahl Brühgruppen: 1 Heizung Brühgruppe:Kesselflansch
Brühgruppentyp: HH CMA(Rossi) Material Brühgruppe: Messing
Siebdurchmesser nominal [mm]: 58 Begrenzung Brühdruck: keine
Brühsystem Dampfsystem
Erhitzen des Brühwassers: Kessel Aufbau Dampfsystem :
Leistung Brühsystem [W]: Leistung Dampfsystem [W]:
Temperaturregelung Brühwasser: Pressostat Temperaturregelung Dampfsystem:
Befüllung: manuell
Volumen des Brühboilers/HX [l]: 5 Volumen Dampfkessels [l]:
Material Brühboiler: Kupfer Material Dampfkessel:

Weitere Bilder zur "Sonia AL"
Erfahrungsberichte zur Sonia AL


Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
- rock solid
- macht keinen Krach beim Kaffeebezug
- ist fast nix dran, was kaputt gehen könnte
  • Nachteile:
- braucht Platz (Höhe und Breite)

Reparatur und Wartungsanleitungen

Es gibt fast nichts, was man an diesem Monster nicht selbst reparieren kann - Landmaschinentechnik in des Wortes bester Bedeutung. Alle Ventile etc. sind komplett demontabel, die wasserführenden Rohre sind 10mm Kupferleitungen, die Dichtungen einfach nachbestellbar, das Duschsieb durch einen Druck herauszunehmen ...

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

  • ca. 2001 leichte Veränderung in der Lagerung des Hebels, ansonsten wird die Gruppe seit den siebziger Jahren unverändert verbaut, d.h. alle Dichtungen und die meisten Ersatzteile sind völlig unproblematisch zu bekommen

Ansonsten gab es alle klassischen Verbesserungen, die es auch bei den Pumpenserien von C.M.A gegeben hat:

  • ca. 1988 Sicherheitsthermostat
  • ca. 1985 Entlüftungsventil und automatische Kesselfüllung