ECM Casa

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche

Suchen Sie ECM Casa Inox?

ECM Casa
Allgemeines
Modellbezeichnung: Casa Hersteller: ECM
Modellvarianten: Casa, Casa II, Casa Prima/Speciale
Bauart: Einkreiser Gruppenanzahl: 1
Produktionszeitraum: Neupreis [€]: 600 - 800
Gebrauchtpreis [€]: ab 250
Beschreibung
Allgemeine Beschreibung: Das Einsteigermodell von ECM, Einkreiser
Verarbeitungsqualität: sehr gut
Aufheizzeit: min 15, besser 30min
Empf. Einsatzbereich: privat
Technische Daten
Leistung [W]: 1200 Stromanschluss [V]: 230
Abmessungen (BxHxT) [mm]: 210x390x270 Gewicht [kg]: 12
Pumpe: Vibrationspumpe Gehäusematerial: Edelstahl
Kesselvolumen [ℓ]: 0,5 Kesselmaterial: Messing, verchromt
Expansionsventil: ja Entlüftungsventil:
Magnetventil: ja Automatische Kesselfüllung:
Brühgruppentyp: Gewerbliche Brühgruppe aus verchromtem Messing mit Vorbrühkammer (Gewicht 2 kg) Siebträgerdurchmesser [mm]:
Siebdurchmesser [mm]: ?
Ausstattung
Dampfdüse: ja Heißwasserausgabe: ja, durch Dampfrohr - Variante "Casa Prima" mit eigenem Auslauf
Festwasseranschluss: nein Wassertank [ℓ]: 2,6
Pumpenmanometer: nur Variante "Casa Prima" Kesselmanometer: ein/Variante Casa II mit Thermometer
Automatische Dosierung: manuell



Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur ECM Casa
Erfahrungsberichte zur ECM Casa

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
- elektronisch geregelte, einstellbare Temperatur
- Edelstahlgehäuse
- sehr robuste Verarbeitung
- hohes Dampfvolumen (für diese Geräteklasse)
- hochwertiger Siebträger
- Magnetventil
- Tank nach vorne entnehmbar
  • Nachteile:
- sehr teuer
- Brühgruppe ist leider auch innen verchromt: Risiko dass Chrom abblättert und in den Wasserkreislauf gerät
- etwas "verbautes" Gehäuse, umständlich zu zerlegen

Reparatur und Wartungsanleitungen

Bezüglich der Siebträger-Dichtung gibt es im Fachhandel unterschiedliche Auskünfte bzw. es soll angeblich 3 verschiedene Dichtungen geben. Beim Basismodell "ECM Casa" mit Druckknöpfen und ohne Temperatur- oder Druckanzeige passt die normale E61-Dichtung (73x57mm) in 8mm Dicke. Bei der Casa Seconda ist eine 9 mm Dichtung eingebaut. Beim Modell Casa Prima (mit Kipphebelschaltern und Manometer) passt die Standard-E61-Dichtung nicht. Sie ist minimal kleiner und darf nicht dicker sein als 8,0 mm - Vorsicht, im Handel erhält man oft die 8,5mm. Auch gibt es Maschinen, bei denen 73x57mm in 8.5mm paßt, [siehe http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/36163-ecm-casa-wartung-nicht-w-rdig-3.html#post409506]

Die Kesselkonstruktion ist laut Angabe eines (kompetenten) Fachhändler und Reparaturbetriebs bei allen Modellen die gleiche.

Zur Reparatur bzw. Entkalkung benötigt man folgende Dichtungen:

2x O-Ring Heizstabbohrungen 1x großer O-Ring Kesseldichtung 1x kleiner O-Ring Kesselverschraubung

Die Brühgruppe beinhaltet neben der Gruppendichtung zum Siebträger noch einen weiteren O-Ring zum Andichten der Dusche (Verteilerscheibe). Diese ist IMHO zwar völlig überflüssig, die Nut verdreckt bei fehlender Dichtung aber sehr schnell und kann mittels Rückspülen nicht gut gereinigt werden, da zu eng.

Alle Dichtungen sind im gut sortierten Fachhandel problemlos erhältlich.

Das Überdruckventil benötigt zum Einstellen einen Schlitzschraubenzieher mit mittiger Nut (Sicherungsschraube; es geht eingeschränkt auch mit zwei kleinen Schlitzschraubenziehern) und funktioniert ansonsten wie bei einer Gaggia-Maschine. Siehe http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/36163-ecm-casa-wartung-nicht-w-rdig-3.html#post410026

Casa Prima: Zum Aus- und Einbau des Kessels empfiehlt es sich, zuvor das Heißwasserrohr vom Kessel zu trennen und auszubauen. Dann kann der Kessel nach Lösen der vier Verschraubungen leicht nach links verdreht werden, so dass der Montagewinkel nicht an der Elektronikbox ansteht. Dann können Kessel und Brühgruppe nach oben herausgehoben werden. Vorsicht: Unter den Montagewinkeln befinden sich vier kleine Korkunterlegscheiben, die man von oben nicht sieht.

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

ECM Italien verkaufte die Maschine statt "Casa" unter der Bezeichnung "Botticelli".

  • ECM Casa - das Basismodell. Gehäuse komplett in Edelstahl poliert. Druckschalter
  • ECM Casa II - ab April 2001 erhältlich, wie ECM Casa, teilweise zusätzlich mit Thermometer
  • ECM Casa Seconda - Kippschalter, elektronische Temperaturregelung, aber ohne Manometer, Gehäuse auch in rot erhältlich
  • ECM Casa Speciale - Kippschalter, zus. Brühdruckmanometer, el. Temperatursteuerung, Seitenteile schwarz beschichtet
  • ECM Casa Prima - wie ECM Speciale, zusätzlich eigener Auslauf für Heißwasser, auch in rot erhältlich
  • ECM Casa IV - mit Manometer, Druckschaltern und Kippventil, Temperatursteuerung über klassische Thermostate (nicht verstellbar) erhältlich in Edelstahl oder Schwarz
  • ECM Casa V

Die ECM Casa wird nicht mehr von ECM Deutschland vertrieben, Ersatzteile sind weiterhin erhältlich (außerdem passen Standard-Bauteile anderer italienischer Maschinen).

Tips und Modifikationen

Weblinks

Bedienungsanleitung Casa

Bedienungsanleitung Casa Prima