Macap Reinigung

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anleitung zur wöchentlichen Grundreinigung der Macap M4/M5

Zeitbedarf: ca. 15-30 Minuten

Benötigte Hilfsmittel

  • Staubsauger
  • Putzlappen, Küchenrolle
  • Pinsel, Zahnbürste
  • Eßstäbchen (o.ä.), Zahnstocher

M4 wr01xs.jpg


Zerlegen

  • Netzstecker ziehen
  • Deckel und Bohnenbehälter abnehmen,
  • evtl. Mahlgradeinstellung merken bzw. markieren
  • Arretierstift zur Mahlgradverstellung nach unten drücken, oberen Mahlscheibenträger abschrauben (Achtung Linksgewinde, d.h. im Uhrzeigersinn bzw. Mahlgrad gröber aufschrauben) und abnehmen.
  • Arretierstift und Feder (z.B. mit Zahnstocher) herausnehmen (Feder könnte sonst im Staubsauger landen).

M4 wr02xs.jpg


Reinigung

M4 wr03axs.jpgM4 wr03bxs.jpgM4 wr03cxs.jpg

  • Die Deckel, den Bohnenbehälter und den Untersetzer mit Wasser und Spülmittel reinigen,
  • oberen Mahlscheibenträger, Mahlkammer, Auswurfschacht und Dosierer gründlich aussaugen,
  • festsitzendes Mahlgut in Ecken, Fugen und Kanten (Auswurfschacht nicht vergessen) mit Stäbchen, Zahnstocher, Pinsel lockern, danach nochmals aussaugen,
  • Netzstecker ein, Sauger an den Auswurfschacht halten und Mühle kurz einschalten (VORSICHT: Achtgeben, dass nichts in den Bereich der rotierenden Mahlscheibe bzw. Achse gelangt!!!), danach wieder Netzstecker ziehen,
  • Innenflächen und Gewinde mit Küchenrolle (trocken oder allenfalls ganz schwach angefeuchtet!) reinigen,
  • Außenflächen und Siebträgerhalterung mit feuchtem Putzlappen reinigen und evtl. mit z.B. Glasreinigungstuch nachpolieren.

M4 wr04xs.jpg M4 wr05xs.jpg M4 wr06xs.jpg


Zusammenbau

  • in umgekehrter Reihenfolge; Feder zuerst (verjüngtes Ende oben), dann Stift einsetzen, oberen Mahlscheibenträger (Achtung Linksgewinde, d.h. gegen den Uhrzeigersinn) einschrauben und dabei Arretierstift gedrückt halten,
  • Mahlgrad wieder einstellen.


M4 wr07xs.jpg


Finish

  • kurzer Kontrollblick ob keine Teile übrig sind und alles am richtigen Platz ist, Netzstecker einstecken und Mühle zum Test kurz einschalten,
  • Bohnen einfüllen mahlen, Espresso ziehen und genießen!
  • Fertig!

Hinweis: Bei meiner Mühle habe ich den Fingerschutz im Dosierer und das Gitter im Bohnenbehälter entfernt...

--Walter